Der Fahrdienst der LHBB e.V.
St.Christoherus Tours 
wurde im September 2002 eröffnet.

Vom Beginn seiner Eröffnung an bis zur Einstellung des Dienstes durch das Land Berlin zum 30.06.2005 war die wesentliche Aufgabe die TELEBUS Beförderung für Behinderte im Land Berlin.

Mit drei modernen und neuen BTW aus dem Hause DaimlerChrysler stellt der Fahrdienst der auf den Namen des Schutzheiligen der Kraftfahrer St. Christopherus getauft wurde, das jüngste Familienmitglied in der Kette der gemeinnützigen Subunternehmer innerhalb des vom Berliner Zentralausschuss für soziale Aufgaben - BZA - organisierten TELEBUS.

bza1.jpg


Der Fahrdienst stand den Kunden an 365 Tagen im Jahr von 5.00 Uhr bis 1.00 Uhr zur Verfügung. Teilnehmen an der Beförderung können Behinderte aus dem Land Berlin, die einen Berechtigtenausweis des BZA für die TELEBUS Nutzung haben.

chirstopherus_auto.jpg

Seit der Veränderungen in der Behindertenbeförderung - ab dem 1.Mai 2004 - fahren die zwischenzeitlich 6 BTW Fahrzeuge und 3 PKW von Christopherus Tours für das System EranuS, der Beförderungsform für Menschen mit Behinderungen zu Arztpraxen, Therapieeinrichtungen, Arbeitsstätten, Ausbildungsstätten (z.B. Werkstätten für Menschen mit Behinderungen).

rollstuhl.jpg

Informationen zu Buchungen und zu weiteren Informationen erhalten Sie im Bereich "EranuS" auf dieser Webseite oder unter www.eranus-berlin.de  
 

Die Mitarbeiter des Fahrdienstes freuen sich
Sie als Fahrgast im Auftrage des BZA und im Namen der LAZARUS HILFE Berlin - Brandenburg e.V. befördern zu können.

Der Fahrdienst der LAZARUS HILFE Berlin - Brandenburg e.V. wird in regelmäßigen Abständen vom DLZ geschult.