Stiftung Impulse

Diese Stiftung hat in ihrer Satzung einen wesentlichen Zweck festgelegt, für alle Verwaltungskosten des Vereins

 Impulse für Straßenkinder e.V. (ehemals Impulse aus Berlin e.V. )

aufzukommen. Dadurch kann ermöglicht werden, dass alle Spenden und Mitgliedsbeiträge vollständig, d.h. zu 100% für den eigentlichen Zweck, der Förderung der Kinder- und Jugendhilfe - in den Straßenkinderprojekten der Salesianer Don Bosco, zum Einsatz kommen.
Die Kosten der notwendigen Verwaltungstätigkeiten werden aus den Erträgen des Stiftungskapitals erlöst. Zur Zeit verfügt die sehr junge Stiftung noch nicht über das notwendige Kapital, sodass zur Deckung der Verwaltungskosten zweckgebundene Spenden eingeworben werden.
Genauso werden insbesondere Firmen und hilfsbereite Personen angefragt, das Stiftungskapital durch Zustiftungen (die im ersten Stiftungsjahr steuerlich sehr begünstigt werden) zu steigern. Wir bitten Sie, das Stiftungskapital zu erhöhen. Vielleicht haben Sie auch spontane Unterstützungsmöglichkeiten, Erträge aus Nachlässen, Erbschaften, Gewinne und Schenkungen sind immer herzlich willkommen. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch, nennen Ihnen Ihre Steuerwirksamkeit und danken Ihnen, dass Sie unsere Arbeit für die Straßenkinder begleiten.

Durch das DLZ wurde der Stiftungsvorstand von 2002 bis 2005 besetzt. In dieser Phase entwickelte das DLZ die Stiftungssatzung und betrieb die Eintragung der Stiftung bei der Stiftungsaufsicht der Justizverwaltung in Berlin. Mit Eintragung in die Stiftungsrolle endete die Vorstzands- und Consulttätigkeit.